[Rückblick] Wochenend-Jugendfreizeit 2018

    

 

CVJM Jungenschaft & Mädchenkreis in Altena 2018

… auf Wissensreise: Was haben wir nicht alles gelernt! Wer weiß schon wie Mexikaner von oben aussehen? Fließt die ‚Lenne‘ oder die ‚Lene‘ durch Altena? Sind die Lieblingstiere von Hexen ‚Katzen‘ oder ‚Eulen‘? Wie viele Spieler braucht man bei der Sportart ‚Yukigassen‘? Wo ist eigentlich das Huhn? Wie rollt man ein Handtuch, damit es besonders hohe Schmerzen verursacht? Ist die Burg Altena tatsächlich 43 Meter breit? Warum ist der Erlebnisfahrstuhl der Burg in der ‚Lennestraße 43‘ gebaut worden? Jetzt kennen wir auch die Antwort der zweiten Frage! Müssen Pfadfinderhäuser grundsätzlich nicht gereinigt oder renoviert werden? Was für ein Sport ist ‚Yukigassen‘?

… auf Ritterreise: Was bedeutete es Knappe zu sein und Ritter werden zu wollen? Auch dieser Herausforderung haben wir uns gestellt. Neben einigen praktischen Übungen wie das Erlegen von Wildschweinen per Armbrust oder das Erlernen von Tischmanieren zur mittelalterlichen Zeit, wurden wir auch in der Tugendkunde unterrichtet. Zusätzlich kennen wir jetzt auch die Herleitung einiger alter Redewendungen und Praktiken wie: ‚Pech gehabt‘, ‚türmen gehen‘, ohne Moos nichts los‘, ‚halt die Klappe‘, ‚austreten‘, ,die rechte Hand zur Begrüßung geben‘ oder auch der ‚der militärische Gruß‘.

… auf Mondreise: Neben anfänglichen Startschwierigkeiten beim Einstellungstest der NASA konnten wir alle, wenn auch nach einer holprigen und schwierigen Raumfahrt, unsere ersten Gehversuche auf dem Mond unternehmen.

… auf Sprungreise: Die Trampolinhalle in Hagen war für viele von uns eine besondere Herausforderung. Spaß machte das Springen allemal, die rasch verbrennenden Kalorien taten ihr Übriges zum allgemeinen Wohlbefinden dazu. Vieles konnte ausprobiert und entdeckt werden. Doch war man einmal in dem Schaumstoffbecken gestrandet, war der Spaß vorbei. Hatte man keine körperlichen Kraftreserven mehr, kam dies einem Todesurteil gleich.

… auf Si-Fi-Reise: Einen Roboter zu programmieren ist ja schon schwer genug. Gleichzeitig aber noch die todbringenden Fabrikelemente zu beachten und zu versuchen alle anderen Gegner abzulasern, grenzt schon an IQ-Utopie. Wer soll es uns also verdenken, dass wir das neue Battlestarbrettspiel gar nicht erst verstanden haben.

… auf kulinarischer Reise: Was ließen wir es uns gutgehen! Nur das Beste vom Besten kam auf den Teller. Ein Highlight der Lebensmittelindustrie, gespickt mit fachmännischem Knowhow der Mitarbeiter: Lasagne, Hot Dogs, Pizza, Western potatoes, Fischstäbchen, Burger mit Pommes, Grillfleisch, Ananas mit Sprühsahne… Ein Meer von ausgefallener Vielfalt qualitativ hochwertiger Gaumenfreude.

… auf biblischer Reise: Drei Bibelarbeiten mit den Themen: ‚Jesus als Vorbild‘, ‚Der Gefängniswärter‘, ‚Glaube ohne Werke‘. Ein Gottesdienst zu dem Thema: ‚Gott wird Mensch‘ bzw. ‚Förster wird Ameise‘. Vier Andachten mit den Themen: ‚Ein Ziel vor Augen haben‘, ‚Mein Fahrrad in der Garage‘, ‚Namenskunde‘, ,Kain und Abel‘.